Chirurgie bei angeborenen Herzfehlern - Kinderherzchirurgie

Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie ist die Behandlung angeborener Herzfehler bei Neugeborenen, Säuglingen und Kindern sowie bei Jugendlichen und Erwachsenen.

Pro Jahr führen wir 400-500 Operationen mit Herz-Lungen-Maschineund 50-100 Operationen ohne Herz-Lungen-Maschine an Patienten mit angeborenen Herzfehlern durch. Die Klinik zählt zu den international führenden und größten Institutionen auf diesem Gebiet. Das gesamte Spektrum an angeborenen Herzfehlern wird am Deutschen Herzzentrum München behandelt.

Gemeinsam mit der Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler, mit den Chirurgen für erworbene Herzfehler und mit den Kinder-Kardio-Anästhesisten behandeln wir in einem interdisziplinären und multiprofessionellen Team das gesamte Spektrum der angeborenen Herzfehlern vom Neugeborenen bis zum Erwachsenen.

Es ist sichergestellt, dass 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag ein für die „Chirurgie angeborener Herzfehler“ zertifizierter Facharzt für alle Patienten zur Verfügung steht.

Patienten mit angeborenen Herzfehlern werden im Deutschen Herzzentrum München in geteilter Zuständigkeit und Verantwortung von der Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler und der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie behandelt und betreut.

Die präoperative Diagnostik findet in der Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler statt. Die Herzprobleme unserer kleineren und größeren Patienten werden regelmäßig in der kinderkardiologisch-herzchirurgischen Konferenz besprochen. Hier wird die OP-Indikation gestellt und das weitere Vorgehen bestimmt. Die meisten Patienten werden postoperativ auf den kinderkardiologischen Stationen weiter betreut.