Zusammenarbeit

Um bei einem bereits im Mutterleib diagnostizierten Herzfehler eine optimale Versorgung während der Schwangerschaft und nach der Geburt zu gewährleisten, arbeitet das Deutsche Herzzentrum München eng mit Einrichtungen der Perinatalmedizin, der Neonatologie und der Genetik zusammen.

Es bestehen Kooperationen mit dem interdisziplinären Mutter-Kind-Zentrum des Klinikums rechts der Isar und mit der Pränatal-Medizin München, Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) und Klinische Abteilung in der Frauenklinik vom Roten Kreuz.

Im Mutter-Kind-Zentrum des Klinikums rechts der Isar arbeiten verschiedene Abteilungen und Einrichtungen, die für eine umfassende Mutter-Kind-Betreuung von besonderer Bedeutung sind, Hand in Hand. Auch in der Pränatal-Medizin München besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen spezialisierten Frauenärzten und Genetikern in Praxis, Laboratorien und Klinik.

Nach der Entlassung empfehlen wir unseren älteren Patienten mit angeborenem Herzfehler die anschließende Behandlung in einer Rehabilitationsklinik. Zusammen mit unserem Sozialdienst finden wir für Sie geeignete Reha-Kliniken, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Darüber hinaus ist für alle Patienten mit angeborenem Herzfehler beziehungsweise für deren Eltern der Kontakt zu Patientenorganisationen und Elternverbänden sinnvoll.

Das Ronald McDonald Haus München am Herzzentrum bietet den Familien unserer kleinen Patienten die Möglichkeit, während der stationären Behandlung in unmittelbarer Nachbarschaft zur Klinik zu wohnen. So können die Eltern jederzeit nah bei ihrem Kind sein, sich mit anderen Familien austauschen und neue Kraft schöpfen.

Mutter-Kind-Zentrum
Pränatal-Medizin München
Elternverbände und Patientenorganisationen
Reha-Kliniken
Ronald McDonald Haus