Sportgruppen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit angeborenem Herzfehler

Durch verbesserte chirurgische Techniken und gezielte medizinische Nachuntersuchung konnte in den letzten zwei Jahrzehnten erheblich dazu beigetragen werden, dass immer mehr Patienten mit angeborenem Herzfehler mit einer hervorragenden Lebensqualität das Erwachsenenalter erreichen.

Umso wichtiger ist es, das Bewusstsein der Patienten hinsichtlich einer gesunden Lebensweise zu fördern. Hierzu gehört regelmäßige körperliche Bewegung, denn wir meinen: mehr Freude an Bewegung bedeutet auch mehr Freude am Leben.

Angeborene Herzfehler werden von den Kindern und deren Eltern häufig als bedrohlich empfunden und können Ängste hervorrufen. Bei den Wenigsten ist dies nötig. Die meisten Kinder werden aus Vorsicht körperlich geschont und nehmen häufig nicht an sportlichen Aktivitäten teil, obwohl diese aus medizinischer Sicht durchaus wünschenswert wären.

Die Angst vor einer möglichen Überlastung des Herzens kann bis ins Erwachsenenalter andauern, woraus Einschränkungen in der Geschicklichkeit und der gesamten körperlichen Leistungsfähigkeit resultieren können.

Wir haben ein Sportprogramm aufgestellt, welches bereits für Kinder mit angeborenem Herzfehler angeboten wird. Schon Kindern soll die Freude an sportlicher Aktivität vermittelt werden. Kinder haben einen natürlichen Bedarf an körperlicher Bewegung, die wichtig für die Entwicklung des Kindes ist.

Durch ein gezielt auf Kinder mit angeborenem Herzfehler ausgerichtetes Kinderturnen kann dieses gefördert werden. Ebenso sollten Schulkinder durch körperliche Bewegung einen Ausgleich zum sitzenden Schulalltag haben. Bei allem wollen wir den Spaß an der Bewegung und am Sport wecken.

Am Anfang steht eine genaue Untersuchung des Herzens, damit wir das Programm individuell abstimmen können.

Das Sportprogramm läuft dann in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Sport und Gesundheitsförderung www.gesundheit.sp.tum.de  an der zentralen Hochschulsportanlage im Olympiapark unter dem Projekt Kids TUMove www.kidstumove.sp.tum.de

Für Kinder, die in diesem Projekt nicht optimal angesprochen werden, oder nicht aus München sind, können wir das KiSS Projekt in Bayern (KiSS Kindersportschule Bayern) anbieten. Dies ist ein sportartunabhängiges Turnen in kleinen Gruppen mit dafür speziell ausgebildeten Trainern.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Andrea Engelhardt (Tel. +49 (0)89-1218-1658) oder an Herrn PD Dr. Alfred Hager.