Patienteninformation

Die Laboratoriumsmedizin ist bei der Diagnosestellung, der prognostischen Beurteilung von Erkrankungen und der Therapiesteuerung sowie der Erkennung kardialer Risikofaktoren unverzichtbar.

Sie wirkt allerdings eher als Dienstleister im Verborgenen und wird üblicherweise den Patienten nicht bewusst. Dabei spielt sie durch die enorm schnelle Bearbeitung der Blutproben und weiterer Körperflüssigkeiten eine erhebliche Rolle bei der Diagnosestellung.

Geschwindigkeit und hohe Qualität sind dabei besonders wichtig: So werden alle für die Akutdiagnostik relevanten Laborwerte innerhalb einer Stunde bestimmt – und das rund um die Uhr an allen Tagen der Woche.

Die Laborärzte beraten zudem Ärzte, Pflegepersonal und Patienten bei allen Fragen auf diesem rasch wachsenden, fächerübergreifenden Gebiet.